Jóhann Jóhannsson

»Prisoners - OST«

Ntov

Denis Villeneuves Thriller »Prisoners« (2013) handelt von Kindesentführung und Missbrauch in einer Kleinstadt, wo Rachlust und Selbstjustiz die Trostlosigkeit steigern. Den nachhaltig in Erinnerung bleibenden Score dazu schrieb der Isländer Jóhann Jóhannsson. Er ist Komponist/Produzent/Elektronikmusiker in Personalunion und schafft es, elektronische und akustische Sounds reibungslos und doch mit Thrill aufgeladen ineinander fließen zu lassen. Zu 60 % sorgen Streicher und Holzbläser für einen abgehobenen Schwermutklang. Die Mitwirkung von Thomas Bloch (Sideman von Daft Punk, Radiohead …) an Glass Harmonica und Ondes Martnot sorgt für überwältigenden Suspense, den an gewissen Stellen noch Hildur Gudnadottir und der norwegische Komponist Erik Skodvin mit dunkel dräuenden Niedrigfrequenzdrones durchdringen. Laut gehört, geht das durch Mark und Bein. Sounds like Arvo Pärt plugged. Grandiose Neoklassik!