Kaffe Matthews & Hayley Newman

Pointy Stunt

Audioview

Drei konträre Samplingvorgaben, in Realzeit umtransformiert von Kaffe Matthews. Im Wiener Rhiz war ich Zeuge, wie der Sound, den die Performancetänzerin Hayley Newman mittels 14 eingenähter Mikrophone fabrizierte, von Kaffe Matthews gesamplet und mittels rascher Improvisation in eine andere Form gebracht wurde. Der Rhiz-Mitschnitt vom 24. 10. 1998 ist dabei bezüglich Sound noch der »clubkompatibelste«. Nach »Suit« folgt das mit insistierendem Maschinensurren aufwartende »Shoes«, wo Newman auf einer Mixed-Up Box mit Stöckelschuhen abstrakte Beats »tanzt«. Auf »Scales« legt sie Objekte auf zwei digitale Waagschalen. Verschiedenerlei Objekte lösen differente Sounds aus, die nach elektro-akustischer Musik tönen. Audioview, das Sublabel des Antwerpener Labels Lowlands Records (lowlands@innet.be), hat mit dieser sechsten Veröffentlichung einen Coup gelandet. Elektronische Turbulenzen stimulieren Auge und Ohr.

Check out: ao3 feat. Kaffe Matthews
Internatinoal Live Electronic Music Incorporated feat. Kaffe Matthews