Elvis Costello

»National Ransom«

Hear/Universal

Als Mittfünfziger ist Costello einer der besten Soloentertainer dieses Planeten, dessen Werk sich noch immer widerstrebt in den Kanon der Unantastbarkeit erhoben zu werden. In den letzten Jahren erforschte der englische Genrehopper wieder die Wurzelmusiken seiner amerikanischen Wahlheimat. Dabei fiel mit »The Delievery Man« ein Meisterwerk ab, auf »National Ransom« findet sich mit der Ballade »You Hung The Moon« auch eines seiner gro&szligen Kunstlieder, wofür ihm sofort der diesjährige Bacharach-Award verliehen wird. Ansonsten stagniert Costello auf hohem Niveau und zeigt bei »I Lost You« den Einheimischen, dass er auf dem Gebiet der Countryballade noch immer das Ma&szlig der Dinge ist. Geradezu beängstigend ist aber die handwerkliche Perfektion mit der er aus nicht gerade zwingenden Ideen Songs der beinahe ersten Liga zaubert.