archive-image-placeholder-v2

Als Modern Folk bezeichnet die fünfköpfige Formation aus Niederösterreich ihre Musik. Mit »Mondland« haben sie mittlerweile ihre dritte CD auf den Markt gebracht. Ein weiterer Schritt in Richtung Worldmusic. Ballycotton, benannt nach einem kleinen Fischerdorf im Süden Irlands, setzen mittlerweile fast ausschließlich auf Eigenkompositionen. Ihre Lieder, zu einem großen Teil instrumental, beinhalten – unter anderen – verschiedenste Elemente europäischer Volksmusiken.
Angefangen vom klassischen Irischfolk bis hin hin zum Einsatz von Flamencogitarren bewegt sich ihre Musik zwischen Folk, Pop, Rock und Klassik. Der Einsatz von Gesang ist spärlich, aber gekonnt. Die Vielseitigkeit der Musiker wird spürbar im Spagat der Stilrichtungen, die zu einem neuen Ganzen verschmelzen. »Mondland« ist zwar nicht unbedingt mein Fall, aber durchaus sowohl zum Tanzen, als auch zum Entspannen, sehr gut geeignet.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Manfred Holawe

Veröffentlichung
12.06.2003

Schlagwörter

Scroll to Top