La Passe: Z

Alles hat einmal ein Ende ?? Z wie Zagreb, Zátopek, Zhang Yimou, Zitrone, Zulu, Zweig, Emiliano Zapata, Zeppo Marx, John Zorn, Zeni Geva, Zachary Richard, Zelig, Denny Zeitlin, Zeena Parkins, Zazie, Zanzibar, Zakk Wylde oder das Zend-Avesta. Oder eher wie:

Zizi (auch Zboub, Zeb, Zébi, Zézette, Zgeg, Zigounette, Zob, oder Zobi) Diverse französische Slangausdrücke für den Penis mit erektilem Potential. »Le Zizi« ist auch ein berühmter Hit von Pierre Perret aus den 1970er-Jahren. Auszug: »Alles, alles, alles, ihr erfahrt von mir alles über den Pimmel. Den richtigen, den falschen, den hässlichen, den schönen, den steifen, den schlaffen mit der dicken Eichel, den prallen mit den feinen Haaren, den kleinen pummeligen, den langen runzeligen; alles, alles, alles, alles, ich sag euch alles über den Pimmel ??«

Atilla Zoller Phantastischer ungarischer Jazzgitarrist der 1950er-Jahre, der zunächst nach Wien flüchtete (Hans Koller), bevor er nach Deutschland ging (Albert Mangelsdorff) und schlie&szliglich in New York landete (Benny Goodman, Chico Hamilton, Herbie Mann, Stan Getz oder Tony Scott).

Zeppelin (Graf) ?berdimensionales deutsches Suppositorium in Form eines anal-rektalen Kriegsluftschiffs, das natürlich bei der Arbeit in die Luft flog, wobei es sich auch gut traf, dass es mit Gas gefüllt war ??

zigfeld.jpgZigfeld Follies Wussten Sie, dass diese amerikanische Cabaret Revue die berühmten (Pariser) »Folies Bergère« in Pigalle zum Vorbild hatte?

Zapiekanki Polnisches Snack-Konzept, dem Würstelstand vergleichbar: ?berbackenes Baguette mit unzähligen Belagvariationen (von geräuchertem Bergkäse und Wurst bis zu hausgemachter Tomatensauce), das mit einer von acht möglichen Dressings und frisch geschnittenem Schnittlauch serviert wird. I’m lovin‘ it!

Mike Zwerin Einer der seltenen wie auch feinsten Jazzfeuilletonisten (»The Village Voice«), der noch dazu ein ausgezeichneter Posaunist war (und bei den »Birth of the Cool«-Aufnahmen in der Band von Miles Davis spielte) und in Paris lebte. Als Lektüre besonders zu empfehlen sind »Swing Under the Nazis: Jazz as a Metaphor for Freedom« (Cooper Square Press) und seine »Parisian Jazz Chronicles: An Improvisational Memoir« (Yale University Press).

Pia Zadora Nicht nur in den 1980er-Jahren eine petite beauty, gab sie 1964 als Wunderkind im längst vergessenen Streifen »Santa Claus Conquers the Martians« ihr Filmdebut, um viele Jahre später (1984) mit Jermaine Jackson und »When the Rain Begins to Fall«, einem Top-Klassiker-der-Klassiker unter den Duetten und Videoclips, wieder aufzutauchen. Uneingeschränkter Respekt.

»Zig-zig avec toi« Ein Song von Serge Gainsbourg, zu finden auf »Rock Around the Bunker« (Mercury-Universal), seiner besten Antwort auf die widerlichen und schrecklichen Nazi-Jahre, rausgerotzt mit einem Höchstma&szlig an Intelligenz, Humor und Stil.

zoro.jpgZorro Die meisten Superhelden sind Schwulen-Ikonen, dieser kommt mit »Pferd & Schwert«, hat einen leichten latinospanischen Vor-Ricky-Martin-Akzent und den dicken Baldrick als Partner zur Seite. (Entzückend.)

Zarathustra (Also sprach) Eine erstaunliche ?bung, bei der unser Zeremonienmeister (Friedrich Nietzsche) Stein um Stein eine neue Religion errichtet, mit allen für solche Unternehmen unerlässlichen Elementen, Instrumenten und Symbolen, sich aber letzten Endes entschlie&szligt, es »lieber zu lassen«. Oder: Wenn eine Reise nicht zu einer Wallfahrt verkümmert ?? Schön.

Franco Zeffirelli Ein wahres Unikum unter den italienischen Filmregisseuren, spezialisiert auf prachtvolle Fresken und andere kitschig-historische Gourmetreduktionen in Cinemascope, darunter endlose Flops wie »Jesus of Nazareth«, »Romeo & Juliet«, »La Traviata«, »Jane Eyre« ?? ein seriöserer Mel Brooks.

Marcel Zanini Liebenswerte Persönlichkeit (TV Shows) und passionierter Jazzsaxophonist (Swing), der auch der Autor jenes Titels ist, den ich immer für einen der Ausgangspunkte des French Touch gehalten habe: »Tu veux ou tu veux pas« (von Brigitte Bardot ebenfalls gecovert). Hier, bitte sehr:

Rika Zaraï Berühmte israelische Sängerin mit russischen und polnischen Wurzeln, die vorwiegend in Frankreich lebte. Ihr bekanntester patriotischer Akt war ihre Coverversion von »Hava Nagila«, die in den späten 1960er-Jahren zum weltweiten Hit wurde, nicht minder erfolgreich waren aber auch zahlreiche mehr oder weniger »trunkene« Lieder wie »Sans chemise, sans pantalon« (Ohne Hemd und Hose ??) sowie eine Reihe von Diätbüchern (im Stile von Demis Roussos).

Ziggy Stardust Avatar.

Zinédine Zidane Einer der wenigen genialen Künstler und Strategen, die das Hexagon seit dem Strukturalismus hervorgebracht hat. (Immer aufgepasst, wenn sich die Initialen von Leuten aus denselben Buchstaben zusammensetzen!)

Joe Zawinul Üsterreichischer Gonzo von unendlichen Talenten. Offenkundig Synth-Manipulator und für viele ein Halbgott.

Darryl (& Richard) Zanuck (Vater und Sohn) Mit ihnen ist fast ein ganzes Jahrhundert Filmproduktion abgedeckt. Wann sahen Sie das letzte Mal »Poor Little Rich Girl«, »The Road to Glory«, »The Grapes of Wrath«, »The Chapman Report«, »Tora! Tora! Tora!«, »The Roots of Heaven«, »The Sound of Music«, »Repulsion«, »Sugarland Express«, »Jaws«, »Cocoon«, »Deep Impact« oder »Chain Reaction«?

Zoophilie & Zoosadismus Neben vielen Tausenden von anderen sexuellen »Neigungen & mehr« in Doktor (von) Krafft-Ebings Meisterwerk »Psychopatia Sexualis« aufgelistet.

Zbigniew Seifert Unglaublicher polnischer Jazzgeiger (und mehr), der lange übergangen und – wie die ihm ebenbürtigen Musiker Tomasz Sta?ko oder Michal Urbaniak – nunmehr ebenfalls wiederentdeckt wurde. Werfen Sie bitte einen Blick in diese zwei sagenhaften Biographien: »Zbigniew Seifert: Man of the Light« (von Aneta Norek, Musica Iagellonica Publishers, 2010) und »Tomasz Sta?ko: Desperado« (Autobiographie, ein Interview mit Rafa? Ksi??yk, Wydawnictwo Literackie Publishing, 2010).

Ozzy Osbourne & The Ozzfest Sehr konkretes Alternativangebot zum Oktoberfest und anderen Musikantenstadln.

Zodiak Lesen Sie täglich Ihre Astro-Seiten (wobei Sie mindestens zwei oder mehr Quellen einander gegenüberstellen sollten).

zz.jpgWilk i Zajac (»Nu, pogodi!«) Russische Kult-Zeichentrickserie aus den späten 1960er-Jahren, in der ein Wolf und ein Hase in endlosen Kämpfen, die immer in einer anderen Umgebung spielen, aufeinandertreffen. Unglaubliche Charaktere, ziemlich burlesk und schnell, mit einem Soundtrack, den man niemals vergessen wird.

Zac Efron Der Künstler, zu dem die meisten Unter-Vierzehnjährigen heutzutage zu Hause masturbieren (und in meinen Augen wieder eine Art Mickey Rooney).

Robert Allen Zimmerman und Bob Dylan ??

Zakir Hussain Virtuoser indischer Tablaspieler, zu hören mit Ravi Shankar, Ali Akbar Khan, Hariprasad Chaurasia sowie Mitglied von John McLaughlins Band Shakti.

Emile Zola Gewisserma&szligen der Pate der TV-Serien (Ich wei&szlig ??).

Warren Zevon  Ein ganz au&szligergewöhnlicher Americana-Sänger und Songwriter der 1970er-Jahre, den man als Stilisten bezeichnen könnte und der oft mit MusikerInnen wie Jackson Browne, The Everly Brothers, Linda Ronstadt, den Eagles, Bonnie Raitt oder Bob Dylan in Verbindung gebracht wird. Der Typ von Künstler, der sehr viel mehr hält, als man sich zunächst von ihm verspricht.

Frank Zappa »Trau niemals einem Zappa-Fan«, wie man so sagt.

Zoll (Douane) Da sich viele ehemalige Zollstationen dematerialisiert haben, scheinen die Grenzen nunmehr in den Köpfen zu verlaufen, will man doch alle unsere Bewegungen kontrollieren.

Zizanie Sü&szliges Chaos.

Zazou Eine französische rebellische Bewegung, die während der Nazi-Okkupation ihren Ausgang nahm und durch einen Hang zum Absurden, ein eigentümliches Vokabular, schicke Klamotten & Verhaltensweisen sowie eine Aufgeschlossenheit gegenüber Jazz und anderen fremden Kulturen bestimmt war. Boris Vian bleibt ihr wichtigstes Totem.

zomby.jpgZombie Bloodbath (1993, von Todd Sheets) oder: Wenn die US-Regierung wieder einmal Mist baut, indem sie irgendein Atomkraftwerk auf einer ehemaligen indianischen Begräbnisstätte plant. Was natürlich zur Folge hat, dass alle Zombies auferstehen. (Ehrlich gesagt, ich müsste mir den Film wieder ansehen ??).

Jay-Z Ein Multimedia-, Mode- & Montur-Millionär als Rap-Produzent und Künstler (ich bin mir selbst noch nicht ganz im klaren).

Zorba the Greek oder: Wenn eine lebenslange Karriere auf einen einzigen Tanz (Anthony Quinn) und ein kurzes Lied (Mikis Theodorakis) reduziert wird.

Nick Zedd Gro&szliger klassischer New Yorker Geschichtenerzähler und Filmkonsument.

Zoviet*France Anonym agierendes Ambient- und Industrial-Kollektiv der 1980er-Jahre in bester Throbbing-Gristle-»Tradition«.

Zapp & Rogers Vocoder-Hochglanz-Architekten.

Zarah Leander Ich wei&szlig, es wird einmal ein Wunder geschehn und dann werden tausend Märchen wahr. Ich wei&szlig, so schnell kann keine Liebe vergehn, die so gro&szlig ist und so wunderbar.

Zaïko Langa Langa In den späten 1960er-Jahren gegründete legendäre All-Star-Soukous- & Rumba-Band aus dem Kongo/Zaïre, die bis heute aktiv ist. Bitte sehr: www.myspace.com/zaiko_ll

Tom Zé Der brasilianische Lee Scratch Perry.

Z-6PO (& R2-D2) Das an Laurel & Hardy gemahnende Droiden-Komikerduo aus Star Wars. Aber ist nicht die Komödie die eleganteste Art, um tiefgründige Gedanken zu transportieren?

Art Zoyd Französische Prog-Rock-Band (Magma & die »Zeuhl«-Bewegung) der 1970er-Jahre, die letzten Endes, wie oft in solchen Fällen, zu einer grauenhaften Institution wurde.

Buzz Feiten Die Art von Session-Gitarrist, dessen Name selten fällt, der aber bei Ihnen zu Hause auf etwa 300 Alben zu hören ist, ein Steve Lukather (Toto), eine Art VIP der Studios. Von James Taylor bis zu Olivia Newton-John, von Wilson Pickett bis zu den Brecker Brothers oder seinem Freund Neil Larsen (»Full Moon«).

zouk_1.jpgZouk Populärer Tanz und Musikstil von den Karibischen Inseln (Kleine Antillen: Martinique & Guadeloupe). Hören Sie: Kassav‘, Patrick Saint Eloi, Zouk Machine oder die leidenschaftlichere Spielart des »Zouk Love«.

Robin Zander Lead-Sänger von Cheap Trick, einer Band, die vielen wegen der fünfhalsigen Gitarre von Rick Nielsen in Erinnerung geblieben ist.

Zao »Ein Mann, ein Song«-Phänomen aus Kongo-Brazzaville, dessen »Ancien Combattant« (Veteran) nonstop gecovert wird.

ZZ Top Nein, das sind nicht blo&szlig die Idioten aus Texas mit den langen Bärten und rosa Plüschgitarren, wie Sie immer dachten.

Zoot Sims Der Pierre Cardin des Smooth-Jazz-Tenorsaxophons, der auf die Frage »Wie können Sie so betrunken spielen?« eine denkwürdige Antwort parat hatte: »Ich übe betrunken.«

Zydeco (Zarico) Ein amerikanischer Kreol-&-Cajun-Folk-Cocktail aus Louisiana, der sich aus allen Stilen und Quellen speist. Zydeco steht für eine vollmundige Version des französischen Wortes »Les haricots« (Bohnen, Zarico, ??). Clifton Chenier, Beau Jocque, Boozoo Chavis, Buckwheat Zydeco führen uns geradewegs zu unserem besten Mann: Fats Domino.

zab.jpgZabriskie Point Den Original-Soundtrack mit Pink Floyd, Jerry Garcia & The Greateful Dead, The Youngbloods, John Fahey, ?? sieht man sich besser an (1970, Michelangelo Antonioni). Ein absolutes Muss ist die Lektüre des Kapitels »Antonioni« über das Making-of dieses Soundtracks in John Faheys Klassiker »How Bluegrass Music Destroyed My Life« (Drag City).

Zippo Benutzerfreundliches Kult-Accessoire, z.B. »Come on baby light my Fire (on the Mountain), try to set the night on Fire ??«

Zeit (& Sein) Anliegen und Opus des berühmten Martin Heidegger, das unter vielen möglichen Kommentaren die (wie ich finde) ebenfalls sehr berühmte Frage zulie&szlig, warum die Extreme immer am Ort ihrer eigenen Paradoxa zusammentreffen. Ein seither in allen kulturellen Media-Expo-Agitationen wirkendes Prinzip (Sag B, mach C und renn weg mit A ??).

Zohar Ihr Weg geradewegs nach oben.

?ywiec Das polnische Nummer-eins-Bier. (Immer.)

Z wie Zee End Das war’s, Leute!