School of Velocity

Homework

Grob

Es geht hier wohl um die Vermittlung von Methoden, die man nicht vom momentanen musikalischen Geschehen trennen kann, wenn sich Musiker zusammenfinden und gemeinsam improvisieren. In diesem Fall sind dies Dave Tucker (g), Evan Parker (sax), Steve Noble (dr) und John Edwards (b), die »velocity« als Flexibilität und schnelles Reagieren verstanden haben wollen. Wer von dieser »Schule« etwas lernen will, sollte sich davor allerdings von diversen Methoden und Lehrversuchen befreien, und selbst das bedarf einiger Übung! Vorerst empfiehlt es sich jedoch, diese Platte als Geniestreich der Improvisation zu konsumieren.