Ernst Molden

»Ho Rugg«

Monkey Music

Ernst Moldens Erkundungen, Beobachtungen und Fantasien, die sich durch ihn in Songs verwandeln, haben nun ein Format gefunden, in denen sie blühen und gedeihen: dieses Quartett, das dem Star, und das ist immer der Song, nie im Weg steht, immer dient und ihn nie übertönt. Die Stimme von Willi Resetarits bringt die große Sehsucht mit und ergänzt so Moldens Blueslastigkeit ideal. Wie immer hat Ernst Molden auch wieder eine dieser Breitwandballaden geschrieben, deren Schönheit kaum greifbar ist. Das »Liad Ibas Losziagn« erzählt, dass es sich eigentlich nur lohnt, mit dem einen Menschen loszuziehen und das Leben auf sich zu nehmen. Ein Lied, das in sich ruht, aber trotzdem einem Gefühlsorkan gleicht. Dass Molden neben dem ganz großen Kino auch die Miniatur beherrscht ist nicht unbedingt neu, aber wird hier durch »Malipop«, eine Ode an einen einzigartigen Trinkort, der alles seiner Besitzerin schuldet, wieder hervorgehoben. Ein neuer Beweis der Sonderstellung des Autors und seiner Mitstreiter.