Various Artists

»Historische Aufnahmen«

Gagarin Rec./A-Musik/Trost

In fünfjähriger Forschungsarbeit hat Felix Kubin eine Platte zusammengestellt, die jedes Sammlerherz höher schlagen lässt. »Historische Aufnahmen« ist wörtlich zu nehmen, es sind 13 Stücke, die zwischen den 1920ern und ’50ern entstanden sind, dem Vergessen entrissen wurden und sowohl dem auratischen Charme des Vinyls wie über weite Strecken dem Obskuren huldigen. Gerade in Zeiten der umfangreichen Archivierungsproblematiken wird umso virulenter, wie wichtig diese Kubin’sche Grundlagenforschung ist. Archive können, wie hier, zu lebendigen Audioorganismen mutieren, die die Vergangenheit zu immer wieder neu zu schreibenden Wissensclustern formen. »Historische Aufnahmen« ist demnach nichts weniger als die Nutzbarmachung dieser Audioorganismen als historisierende Fieldrecordings. Es wurden so gut wie keine Restaurierungsma&szlignahmen vorgenommen, stattdessen ist das typische Knacksen und Rauschen von Acetatwalzen und altem Vinyl zu hören. Diese akustische Patina weist den Weg zum 1943 vom Wiener Peter Niederle entwickelten mechanisch-automatischen Sprechapparat, einem finnischen Tonbanddokument, bei dem nicht geklärt ist, inwieweit Sibelius ektroplasmatische Geisterbeschwörungen durchgeführt hat, einer der allerersten Elektronikstücke von James Tudor, einem vom Anthropologen Harry Ward aufgezeichneten pygmäischen Jagdritual, dem möglichen Gründungsgespräch der Situationisten und einem futuristischen »Remix« eines Stücks des russischen Dichters Welimir Chlebnikow. Dazu: Der »Pig Square Dance« von Tommy Wooden, der in den 40-ern ein Orchester aus Haustieren zusammengestellt hatte, Oskar Salas Präsentation des Volkstrautoniums bei Goebbels und eine Hydrophon-Aufnahme des Meeresbiologen François Grange von 1953 während einer U-Boot-Tauchfahrt durch einen Planktonschwarm im Marmarameer. Zu jedem dieser Stücke gibt es umfangreiche Textbeiträge. »Historische Aufnahmen« ist noch dazu als Vinyl erschienen. Wenn Sie auch nur irgendwie Interesse an Audiodokumenten haben, ist »Historische Aufnahmen« Ihre Platte des Jahres. Ein weiterer Teil dieser engagierten Reihe ist vorgesehen. Herr Kubin, ein gro&szliges Danke für »Historische Aufnahmen«!