Matthew Herbert

»Herbert Complete Box Set«

Accidental

Der mittlerweile ebenfalls als Produzent tätige Matthew Herbert hat schon unter vielen Namen veröffentlicht. Dieses Box-Set vereinigt seine zwischen 1996 und 2006 entstandene Musik und inkludiert die LPs »100lbs«, »Around the House«, »Bodily Functions« und »Scale« mitsamt Bonustracks, Remixes und Orchesterversionen. Zudem sind ganz frühe und nicht veröffentlichte Tracks des Albums »Early Herbert« vertreten sowie einige Live-Tunes und Remixes von Dave Aju, Matmos u. a. Herbert ist ein Musiker, der Sounds immer selbst fertigt und daraus etwas Ungewöhnliches entstehen lässt, etwas, das sich dann immer noch so anhört als hätte er keine Patches, sonstige Samples oder Drummachines verwendet. Er wurde deshalb als Kreativdirektor des BBC-Projekts New Radiophonic Workshop dazu eingeladen, neue Sounds in einer Welt zu erforschen, die zwar von innovativer Musiktechnologie vollgesogen, bei aktuellem und originalem Output aber total stumpf geworden ist. Dieses an sich 5 CDs umfassende Set (allerdings nur digital veröffentlicht) mit zehnjähriger Ansicht lässt gut erkennen, wie Herbert mit Rhythmen und Melodien umgeht. Manches erinnert an Raze, D-Train aus den 80igern oder an Prince mit seinen guten Arrangements. Hier gibt’s orchestrale Sensibilitäten und surreale Charaktere. Man könnte an das alte Zitat glauben: »There is nothing new under the sun«. Man könnte aber auch hinzufügen, dass es keine zwei gleichen Stücke des Himmels gibt.