Agent Side Grinder

»Hardware«

Headstomp Productions

Agent Side Grinder zelebrieren mit »Hardware« die epische Form und verlängern ihre Stücke auf über durchschnittlich fünf Minuten Spielzeit. Ausgenommen davon sind nur die für das Album am wenigsten repräsentative Single-Auskopplung »Wolf Hour« und das fordernde »Bring It Back«, mit dem die Schweden noch einmal an ihre Meisterschaft im Oldschool-EBM erinnern. Der Rest folgt kompositorischer Weitflächigkeit, die an elektronische Pionierarbeit vor Punk und Wave erinnert. Bei allem Space und Kraut, dem damit Platz eingeräumt ist (nachzuhören etwa im grandiosen »Mag 7«) driften Agent Side Grinder aber keineswegs in messianische Delirien ab. Das einzige zu vereinende Kollektiv, so könnte die eingewobene zeitgenössische Desillusionierung lauten, ist das Selbst. Auf »Hardware« kettet das durchgängige Drummachine-Diktat die Beine an den Boden der solitären Realität. Feind und Freund schlafen im eigenen Haus: »For company / I look within«. Man hüte sich jedoch, hier Resignation zu wittern. Zurückgeworfen an den Ausgangspunkt nämlich eröffnen sich beste Aussichten: »For all of us / I look within / For remedy / I look within«. Episch.