archive-image-placeholder-v2

Festival Couleur Café

Couleur Café findet seit 1990 statt – es ist eines der größten Worldmusic-Festivals Belgiens. Auch heuer ist das Programm an allen Festivaltagen bunt gemischt: Am Freitag etwa tritt der in Hamburg ansässige Reggae-Sänger Patrice auf, weiters wird das Gotan Project mit seiner eigenen Mischung aus Tango und Elektronik – gleich am ersten Tage für einen der Höhepunkte sorgen! Wie an allen anderen Tagen auch wird das Programm durch DJing abgerundet, das US-Label Putumayo etwa präsentiert gipsy.cz.

Jamaika, Belgien, Afrika…

Auch das Line-Up des zweiten und dritten Festivaltages kann sich hören lassen: Rachid Taha, der Jamaikaner Ziggy Marley und der senegalesische Gitarrist und Sänger Ismael Lo, der auch gerne als afrikanischer Bob Dylan bezeichnet wird.
Der Sonntag ist auch der Tag von in Belgien agierenden KünstlerInnen: Da sind The Lubacovians genauso wie der in Brüssel aufgewachsene Pablo Andres, der eine wilde Mischung aus Soul, Funk, Salsa und Reggae zu Gehör bringen wird; auch für Hip-Hop ist das Platz. Weiters Johnny »The White Zulu« Clegg aus Südafrika und der französische DJ Mehdi. Für einen tanzbaren Abschluss wird die malawische Band Konga Vibes sorgen, die von sieben jungen MusikerInnen in einem Armenviertel der malawischen Hauptstadt Lolongwe gegründet wurde.

>> www.couleurcafe.be

favicon

Home / Musik / Artikel

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
06.06.2007

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top