tacheles.jpg

Irgendein schlauer Mensch hat sicher einmal behauptet, dass nichts schwerer zu erreichen wäre als die Leichtigkeit. Und die sechs LinzerInnen um Songschmied Florian Neumann wollten genau das: Eine gut durchlüftete Popplatte mit einer Menge Referenzen in alle Richtungen. Von Matt Bianco, über den guten alten Loungeswing hin zu Beatleszitaten. Das Vorhaben war gro&szlig und schwierig und es ist keine Schande, beim Erstling auf halber Strecke hängen zu bleiben. Was bleibt ist der ideale Soundtrack für den progressiven sonntäglichen Proseccobrunch, zu dem auch das Tanzbein geschwungen werden darf und die Hoffnung, dass Tacheless das nächste Mal Ihrem Ziel näher kommen.

favicon
Scroll to Top