archive-image-placeholder-v2

Endlich Auszeit. Berge oder Meer? Wenn in die Berge, dann nach Kirgisien – dort sind die Berge hoch und die Menschen schweigsam. Im Falle des Meeres, ist dieses »Beach House« zu empfehlen. Denn das Duo aus Baltimore entführt einen an Strände, die man zuvor selten gehört hat: Hier sind Hammondorgeln und Slidegitarren im Einsatz, deren filigrane Melodien zu verzaubern wissen und Victoria Legrand singt mit einer einfühlsamen, darüber hinweg tanzenden Engelsstimme. »Beach House« gelingt eine wunderschöne, zurückhaltende Winterscheibe, die berührt, wie die ruhigen Momente von Heather Nova oder The Band Of Holy Joy – um nur zwei stellvertretend für viele zu nennen. Eine CD für ein kurzes Innehalten. Und wer nicht mehr daran glaubt: Ja, es gibt Weihnachten. Und einen bärtigen Überraschungsgast gibt es vielleicht auch.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
05.04.2007

Schlagwörter


Scroll to Top