Liars

»WIXIW«

Mute

Eine recht breite Masse der Hörerschaft hält Radiohead seit Ewigkeiten für das Nonplusultra, wenn es um Electronica im Bandformat geht. Weit gefehlt, Internet-Nerds orten den Status Quo, nun auch schon seit Lichtjahren, in wesentlich vertrackteren Gefilden. Und dort halten sich Liars auf. Während sie in der Vergangenheit mit dissonantem Funk-Punk und Avant-Rock/Noise mitunter als unhörbar, ja sogar als sadistisch (Pitchfork) eingestuft worden waren, und trotzdem sowieso eine der avanciertesten Bands waren, fügen sie, auf ihrem sechsten, in LA (wo sie nun ihre Zelte aufgeschlagen haben) aufgenommenen und mit Mute-Records-Gründer Daniel Miller produzierten Album, den unterschiedlichen Facetten ihres Schaffens Electronica hinzu. Und wie sie das machen! Das einstige Avantgarde-Noise-Trio werkt mit Laptops introspektiv und effizient. Die feine Nummer »Oktagon« könnte gut und gerne von unaufgeregten The Young Gods stammen. Und auch auf den anderen Stücken zeigen Liars, dass Bands heute keineswegs reaktionär dem Vorgestern verhaftet bleiben müssen. Liars liegen am Puls der Zeit und sind zweifellos eine der kreativsten Formationen. Der Albumtitel bedeutet übrigens »Wish You«.