John Lindberg

Two By Five

Between The Lines

»Two By Five« – zwei Werke, von fünf Musikern interpretiert. Der Bassist und Komponist John Lindberg umspannt mit seiner neuen Veröffentlichung einen Teil seines Lebens: Thema von »The Arrival« ist die Geburt seines Sohnes Raphael Antoine, der 1986 auf die Welt kam, als Lindberg im Rahmen einer Europa-Tournee gerade in einem Jazzclub in der Schweiz auf der Bühne stand. Fünfzehn Jahre später war Lindberg Junior bei der U.S.-Uraufführung des Werkes dabei. Gleichzeitig betritt Lindberg Neuland, denn mit »Two By Five« liegen erstmals Aufnahmen seiner Kompositionen für Streichquartett vor. John Lindberg (Bass) wird von Gabriel Bolkosky und Rebecca Ansel (Violine), Wendy Richman (Viola) und Miriam Bolkosky (Cello) hervorragend begleitet. Und auch wenn die Stücke durchkomponiert wurden, war bei der Einspielung Freiraum für Improvisationen vorhanden: Die Musiker trieben einander gegenseitig zu einer »magische Interpretation« der Stücke, wie Lindberg in den Linernotes schreibt.