Firekits

»The Bowery«

Ownrecords

Ein Debütalbum aus Australien gelangt via Luxemburgs wohl bestem Label nach Europa. »The Bowery« eröffnet mit dem fragilen Folksong »Last Ships«, um in weiterer Folge auch Lo-Fi-Elektronik zuzulassen und gekonnt zwischen diesen Polen zu pendeln. 2005 von Tim PcPhee und Rod Smith gegründet, hat sich die Band in Down Under zum beliebten Live-Act hochgespielt. Hier sitzt alles am richtigen Platz, MusikerInnen mit Hang zum Perfektionismus und/oder Liebe zum Detail sind am Werk. Verkrampft klingt das trotzdem nicht, sondern gut entspannt und – da eher im Mollbereich unterwegs – gelassen über die bewölkten Momente des Lebens nachdenkend, während die dunklen Wolken schon abziehen und das Blau des Himmels bereits durchscheint. Ingesamt liegt hier ein wunderbares Stück Indie-Folk-Pop vor, zu dem man nur empfehlen kann: Einfach zurücklehnen und genie&szligen.