Ruby

Short-staffed At The Gene Pool

Ziemlich sehr tolle Platte: Pumpende, aufrührerische elektronische Grooves, so frisch und vibrierend wie schon lange nicht mehr gehört, versus einen handgemachten (oder mundgeblasenen) Überwurf von jazzigem Zuschnitt. Und mitten drin irrlichtert die Stimme der Mrs. Lesley Rankine mit, nun ja, Geschichten aus dem Leben, wie sie uns vertraut sind: von der Sorge, dass ihr der Himmel auf den Kopf fällt oder dass es der Lover nicht wirklich bringt. Und vom Traum der Schwerelosigkeit: »Fly« ist wahrscheinlich das häufigste Wort auf dieser Platte.