Makoto Kawabata, Richard Pinhas, Manongo Mujica, Juan Luis Pereira & Hiroshi Higashi

»Alturas«

Buh Records

Ein Fest, wie es sich geziemt, ist das vor fast drei Jahren in Lima aufgenommene Album »Alturas«, das jetzt auf Buh Records erscheint. Protagonisten in diesem Gespann sind die beiden Raumfahrer von Acid Mothers Temple, Makoto Kawabata und Hiroshi Higashi, sowie Juan Luis Pereira (El Polen), Richard Pinhas und Manogo Mujica. Und das Studio von Mujica sucht man im Auftrag vom Leiter des »Integraciones«-Festival, Luis Alvarado (auch Producer), auf. Wer die Zusammenarbeit von Kawabata und Pinhas (mit Tatsuya Yoshida) bereits kennt, dürfte hier möglicherweise überrascht sein. Statt heavy Brutal-Prog wartet man diesmal mit wunderbar psychedelischem, teilweise abstraktem, immer sehr zugänglichem und ausdrucksstarkem Ambient, irgendwo zwischen freier Improvisation, Experimental Rock und Drone-Ambient, auf. Dabei kommt vor allem das (Zusammen-)Spiel von Pinhas und Kawabata zum Tragen, deren Gitarrenflächen greifbar durch den Raum schweben. Peireiras lässt via diverser Flöteninstrumente (Pututu – Muschelflöte, Toyo, Violindo, Moceño, Charango) südamerikanische Sounds einfließen, was Mujica mit seiner Percussion unterstreicht: Die aus den Anden kommende Rhythmik und Melodik erdet den Space-Sound etwas – bzw. sendet weitere Signale Richtung Stratosphäre. Zum Schluss sattelt dann besagter Percussionist aufs Drumkit um, um zurück auf der Erde mit straightem Sound einigermaßen Normalität und geraden Rhythmus einkehren zu lassen. Higashis Synths sind der Sternenstaub auf dem Kuchen.