Foto: garylucas.com

Gary Lucas, 23. 5. im Reigen/Wien!

Der Jeff Buckley-Entdecker und Gitarrist in Captain Beefhearts Magic Band (1980-82) ist auch Dank seines eigenen Schaffens und unzähliger Kollaborationen (von John Zorn bis DJ Spooky) eine Legende.

Als Co-Autor von Jeff Buckleys Hits »Grace« und »Mojo Pin« wurde Gary Lucas für den Grammy nominiert und ist auch als Komponist für Film und Fernsehen tätig. Unter seinen circa 20 Alben ist auch sein aktuelles eine Empfehlung wert. »The Ordeal of Civility« (Knitting Factory Records 2011), übrigens produziert von Jerry Harrison (Talking Heads), intonierte er mit seiner in New York City basierten Supergroup Gods and Monsters, der auch Mitglieder der Bands Modern Lovers sowie Television angehören.

Außerdem ist der US-Amerikaner Buchautor: »Touched By Grace -My Time with Jeff Buckley« ist bereits in Italien erschienen und wird diesen Herbst auf Englisch herauskommen. Parallel dazu soll auch der neue Film »Greetings from Tim Buckley« mit Penn Badgley (Gossip Girl) als Jeff Buckley und Tony-Award-Gewinner Frank Wood als Gary Lucas in die Kinos kommen.

Im Wiener Reigen wird Lucas solo-elektrisch und akustisch zwei eklektische 45-Minuten-Sets spielen, die die immense Variationsbreite seines umfangreichen Repertoires abdecken. Songs mit instrumentalem Feuerwerk!
Special Guest: die österreichische Musikerin Mika Vember, die im Tribut an Lucas‘ verstorbenen musikalischen Partner Jeff Buckley den Gesangspart übernimmt.

Gary Lucas und Mika Vember:
Donnerstag, 23. 5. 2013, 20:30 Uhr
Reigen, Hadikgasse 62, 1140 Wien
www.reigen.at

Gary Lucas‘ Österreich-Gig ist ein Anlass, David Krispels Text inklusive Interview aus skug #51 wiederzubeleben:

Captain Beefheart wollte ihn in der Band haben, Tony Maimone hat ihm den Arm gebrochen. Der Typ selbst ist verrückt, findet aber in seiner und der Musik anderer zur Zeit ein wenig Ruhe und Vernunft. » more