Matthew Dear as Audion

»Fabric 27«

Fabric

Matthew Dear aka Audion sieht nicht nur aus wie ein griechischer Gott, er macht auch überirdische Musik. Sein Fabric Studio Mix klingt und swingt herrlich frickelig und labyrinthisch, schleicht sich in den Kopf und folgt den Gehirnwindungen, passt sich dem Herzrhythmus an (oder eher umgekehrt), kurz, sofort hat man den Beat intus und fühlt ihn als etwas Selbstverständliches, Natürliches. Große Namen enthält die Tracklist, Villalobos, Whrume, Babicz und den Vorjahres-Überdrüberhit »Rej« der Deutschen ??me, außerdem fünf von Audions Eigenkompositionen. Als Highlight und mein neues Lieblingslied sei »Deep Throat« von Claude VonStroke genannt, herrlich treibender, reduzierter Elektro mit genialem Deepthroat-Geräusch, muss man selbst hören! Allgemein also großes Kopfnicker- und Arschbewegungspotenzial, funktioniert im Dunkeln als Abbild einer Nacht in der Londoner Fabric ebenso wie als Schrittbeschleuniger auf der Straße, oder um den Tag frühmorgens beswingt zu beginnen.