alin.jpg

Das ist ja entzückend. Obwohl ich überhaupt kein Fan von Damen bin, die mit dem Gestus eines soulgebadeten Popsternchens singen – egal ob auf Deutsch oder Englisch. Aber abgesehen davon, dass das eine reine Geschmacksfrage ist, rettet die immer wieder grandios reduzierte Instrumentalisierung, gepaart mit einer Reihe von schillernden Einfällen, diese CD vor allzu seichtem Mainstreampop. Zumindest bis zur dritten Nummer. Dann sind wir schlie&szliglich doch dort und wundern uns auch nicht mehr, dass die Alin Coen Band auf ihrer nicht minder entzückenden Website jubelnd verkündet, dass man beim Bundesvisions Song Contest für Thüringen antreten wird. Dorthin werde ich nicht fahren. Und auch keiner Band zujubeln. Aber vielleicht schicke ich meine Tochter am 29. November ins WUK, wo die Alin Coen Band vor einem vermutlich blutjungen Publikum live spielen wird. Diese Kids, das kann ich versprechen, werden nicht enttäuscht werden.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Curt Cuisine

Veröffentlichung
28.09.2011

Schlagwörter

Scroll to Top