Kozo Inada

[ ]d

Staalplaat

Wiederum ein Release aus der »Material Series«. Mit gelber Netzrasterung. Und die CD an sich ist in transparentem bzw. Vollgelb gehalten. Schaut blendend aus und klingt noch besser. Was Inada aus seinen Computer-Tools herausholt, ist schlicht überwältigend. Grundsätzlich arbeitet Inada mit Rauschen, macht selbst stille Sounds hörbar und verdichtet alles zu einer energetischen Klangmasse. Heraus kommt Musik von ungeahnter Strahlkraft. Widerborstig zwar, aber es lohnt sich zuzuhören: Energieströme ergießen sich aus den Speakers. Der Japaner selbst spricht von »der Suche nach einem perfekten Flow«. Der Rezensent auch.