»Höllen-Lärm«

Die komplette, schonungslose, einzigartige Geschichte des Heavy Metal

Seid willkommen, die ihr es wagt, euch in die unheilvolle Unterwelt des Heavy Metal zu begeben. Doch statt höllenlärmiges Moshing und Headbanging herrscht hier vorerst Friedhofsstille. Denn Lesen macht ja bekanntlich keinen Lärm: An den Pforten des Orkus erwartet euch ein rund 400 Seiten starkes Kompendium. Ian Christe, ein wahrer Schreibtasten-Wizzard mit gepflegtem Stil, ist es auf hervorragende Art gelungen, eine erhellende Übersicht der düsteren (vor allem verfahrenen) Schwermetall-Szene zu schaffen. Stilsicher navigiert er den Leser durch die gesamte Entwicklung dieser Musikgattung: von ihren primitiven Ursprüngen über den Aufstieg und Fall der Poser- und Haarspray-Bands auf MTV, über Metallicas Griff nach der Medien- und Charts-Weltherrschaft, über den teuflischen Irrsinn des Death Metal sowie den Wahn der kirchenanzündenden Teenager-Terroristen aus dem Norden Skandinaviens. Auch Ozzy Osbourne, dem »Fürsten der Finsternis« himself, wird gebührend Tribut gezollt.

Zahlreiche, nie zuvor veröffentlichte Farbfotos begleiten das Buch, eine Zeittafel verzeichnet die durchschlagendsten Ereignisse im Metal seit 1970, ergänzt durch eine Liste der wichtigsten CDs des jeweiligen Genres. Insbesondere findet sich eine Wiederbegegnung mit Tommy Fischer (aka Tom Warrior, »Celtic Frost«), der als Zeitzeuge einiges kommentiert.

Ein himmlisches Lesevergnügen! Nicht nur für eingefleischte Fans und lederbejackte Überläufer. Sogar angedickte und angegraute Semester werden dieser Musikbibel ein Hosianna-Jauchzen samt gestrecktem Teufelsgruss hinterher schicken.


Ian Christe
»Höllen-Lärm
Die komplette, schonungslose, einzigartige Geschichte des Heavy Metal«
Hannibal, ISBN- Nr. 3-85445-241-1