Ghostface Killah

»Fishscale«

Def Jam/Universal

Wu-Tang-Clan-Mitglied Ghostface Killah ist so etwas wie ein Weirdo, ein Enfant terrible der HipHop-Szene und gleichzeitig einer dieser prominenten Rapper von MTV, der auf Def Jam veröffentlicht. An diesen Gegensätzen zerbricht diese Platte leider. Sie ist mitunter sehr gut, gerade wenn Weirdo Nummer Eins MF Doom produziert oder Großmeister Pete Rock die Regler bedient. Ganz groß sind auch die Stücke, in denen Ghostface über Instrumentals vom jüngst verstorbenen Genie J Dilla rappt. Aber irgendwie wurde sich da zu wenig Gedanken gemacht, wie man solch exquisite Gastproduktionen mit der elenden Leichenfledderei eines weiteren Notorious-B.I.G.-Gastauftritts aus dem Jenseits verbindet. Es wirkt alles etwas unkritisch zusammengeklatscht, in der Hoffnung, dass eine opulente Länge und ein paar Skits den Zusammenhalt schon herstellen möge. Schade, kaufen Sie sich lieber ein paar Single-Auskopplungen.