Placeholder_Rezensionen
Edwyn Collins

Doctor Syntax

Epic

Nachdem in letzter Zeit alte Haudegen wie Ed Kuepper oder Dave Alvin neue Platten veröffentlicht haben, liefert auch Edwyn Collins ein neues Werk ab. »Doctor Syntax« wurde gleichsam im Alleingang mit Produzent Sebastian Lewsky eingespielt und beinhaltet Stücke, die an Songs wie »Felicity« – von Edwyn Collins legendärer Band Orange Juice – erinnern (»Mine Is At«). Kompakte, schöne Popsongs, mit dem klassischen Instrumentepark eingespielt: Gitarre, Schlagzeug, Orgel – dazu Collins unverkennbare Stimme, fertig. Sehr schön ist das wabbernde »Splitting Up«, mit dem man sich gleichsam dem Höhepunkt der CD, dem latinesken »Johnny Teardrop«, nähert: »If you don’t wanna cry, just wait until those tears run by«, heißt es da.
Überhaupt wird das Album gegen Ende immer besser, eine Hit-Nummer wie »Never Known A Girl Like You Before« ist auf »Doctor Syntax« nicht drauf, das stört aber nicht weiter. Edwyn Collins beweist einmal mehr, dass er es jederzeit drauf hat, einen guten Song zu erschaffen.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
15.11.2002

Schlagwörter

Nach oben scrollen