Raymond Pettibon

The Throat Of Citizen Just

Flat Mountain Press

Underground also wieder einmal. Erfrischenderweise dürfte der Kunstbetrieb der letzte Ort sein (neben HipHop vielleicht), an dem noch ernsthaft mit diesem Begriff operiert wird. In Sachen Pettibon lassen sich die Kunstverdiener ja gerne degradieren und belästigen völlig unnötig den Betrachter seines Werks mit halbherzigen Analysen, Fehlmeldungen und schlicht ignoranter Haltung. Pettibon selbst tut mit beherztem Doppelspiel sein übriges, in dem er dem phänomengeilen Geschmeiss die Auskunft weitgehend verweigert. Anlässlich der Ausstellungen im MAK »Aus dem Archiv der Hefte« und des gegenwärtig zu bestaunenden Wandbildes, das Pettibon Anfang März fertigstellte (bis 6. Mai zu sehen) ist auch vorliegende CD in Zusammenarbeit mit Hans Weigand entstanden. Auch wenn die EP um ATS 350,- schlichtweg ein frecher Nepp ist, lohnt sich die Anschaffung allein wegen dem Song »No Sutures« und seinem tollen Text: »A singing and a slamming and a sucking / Now that?s what I call punking /…/ TSOL were good, weren?t they? Stupid«. Die Musik pendelt zwischen Oi und Scheißdrauf. Ein Booklet mit Zeichnungen des Künstlers ist enthalten, die signierte Ausgabe gibts um ATS 900,- .