Home / Rezensionen

Desolat – »Get Sick And Let Me Watch You Die« – Reptilian Records/Sounds of Subterrania

Katharsis für Kriech- und Krachtiere bzw. »This Band Is Your Yoga«, wie ein Songtitel mit sardonischem Grinsen lautet: Das Wiener Trio Desolat ist die erste österreichische Band, die auf dem US-amerikanischen Noise-Rock-Kult-Label Reptilian Records veröffentlicht. Nach zwei EPs und dem Debütalbum mit dem Feuilleton-freundlichen Titel »Elegance Is An Attitude… To Shit On« (2022) gibt es…

TEXT
Peter Kaiser
VERÖFFENTLICHUNG

13.06.2024

Home / Rezensionen

»Form und Zweck« – Human Abfall

Da ist sie endlich, die Platte, die der jetzt schon mindestens zwei Jahre andauernden zivilisatorischen Entkernung Deutschlands und Europas den Kampf ansagt. Und zwar von A wie Anschläge über P wie Pegida bis S wie Selbstoptimierung. Während die einen von der Altbauwohnung träumen und andere nur weg fahren wollen, schauen Human Abfall den Widrig- und…

TEXT
Hardy Funk
VERÖFFENTLICHUNG

29.04.2016

Home / Rezensionen

»There Are Just 16 Steps to Hell« – The Blue Screen of Death

Bei dieser Verpackung legt’s selbst Donkey Kong in die Leisten. Diese 10“ kommt als Floppydisk in LP-Format daher, oben mit Metallschuber. OK, ich gebe es zu, die Platte war eine Zeitlang Protzobjekt. Verantwortlich dafür: die Gestaltung von Gregor Samsa. Das Hamburger Label Sounds of Subterrania, spezialisiert auf VÖs von cool durchgeknallten Freaks, macht beim Debüt…

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

30.05.2013

Home / Rezensionen

»Automatic Life« – Kamikaze Queens

Ich lass euch erstmal mit dem Attribut »Berlin Punk Cabaret« alleine und gehe eine rauchen. ?berlegt euch doch selber was dazu! Stellt euch eine Musik dazu vor, die dieses Etikett verdient! So, aber jetzt mal ab. [??] Ja, da bin ich wieder. Ist euch schon was eingefallen? Ich schmei&szlig euch noch ein paar Begriffe hin….

TEXT
Curt Cuisine
VERÖFFENTLICHUNG

29.11.2011

Nach oben scrollen