Home / Musik / Artikel

An existenziellen Abgründen

Nick Cave und The Bad Seeds legen mit »Ghosteen« ein Album vor, das erst einmal verdaut werden will. Dichterische Größe und musikalisches Können verwebt Cave zu einem existenziellen Horrortrip, der viel von diesem Leben und der Liebe darin erzählt und davon, was man als Mensch wird aushalten müssen.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

06.10.2019

Home / Rezensionen

»Push The Sky Away«

Super! Den pussy hound lie&szlig Cave zuletzt bei Grinderman ganz schön garstig raushängen. Der alte Bock erkennt die Zeichen der Zeit und wei&szlig sie geschickt für sich zu nutzen: einerseits himmeln sie, die Damen und Mädels, in Wirklichkeit ja eh alle den sexistischen Macho an. Deshalb putzt Cave sie als Grinderman bzw. als cocksman (so…

TEXT
Walter Pontis
VERÖFFENTLICHUNG

15.02.2013

Home / Rezensionen

»Collectors Edition«

»From Her To Eternity« , »The Firstborn Is Dead«, »Kicking Against The Pricks«,  »Your Funeral … My Trial« – der Werdegang vom Urschrei bis zur Reife: Wir schreiben das Jahr 1982. Nick Cave hat die Geburtstagsfeier gerade erst verlassen, um eine neue Band zu gründen: Das erste Konzert spielt sie zu Neujahr in Melbourne unter…

TEXT
Nancy Darling
VERÖFFENTLICHUNG

20.10.2009

Home / Rezensionen

Nocturama

Der Fan und Kenner wird leicht verführt nach dem ersten Hören des Albums voreilig sagen: Er wird langsam alt und meint eigentlich damit: Melancholie kann auch bei Nick Cave ein klischeefähiger Gemütszustand sein und schließlich nach mehrfachem Hören zur Einsicht kommen: Der dunkle Fürst ist auch bloß Teil des Weltgefüges und nicht nur Besetzer der…

TEXT
Karin Berndl
VERÖFFENTLICHUNG

19.03.2003

Home / Rezensionen

No More Shall We Part – Nick Cave

Das bis dato lebenslange Warten auf ein schlechtes Werk von Mr. Cave geht weiter. Während andere Songwriter in seinem Alter und nach zwanzigjähriger Karriere in hochnotpeinliche kreative Löcher fallen, meisselt sich Cave unbeirrt den Weg durch seine Obsessionen Rache, Liebe, Hoffnung, Versöhnung und Trost. Es ist schlichtweg grandios, wie er sich um absolut nichts schert,…

TEXT
G. Bus Schweiger
VERÖFFENTLICHUNG

29.04.2001

Scroll to Top