Home / Rezensionen

I Am Nothing But Emotion, No Human Being, No Son, Never Again Son – Maximilian Hecker

In einem ausführlichen Interview auf motor.de erzählt Hecker schonungslos über seine persönliche Krise, seine Versagensangst und andere neurotische Leiden. Sein gereiftes Bewusstsein, das nicht zuletzt auf die Begegnung mit einer Prostituierten in Tokyo zurückzuführen sein soll, macht sich auch äußerlich erkennbar: Vollbärtig und bewusst nachlässig gekleidet präsentiert sich der Schmerzensmann jetzt den Medien und freut…

TEXT
Stefan Koroschetz
VERÖFFENTLICHUNG

14.05.2010

Home / Musik / Konzert

Maximilian Hecker – 15. 2. 2005 – WUK

Diagnose Leptosomie – an Fadesse vorbeischrammen und doch dafür geliebt werden…

TEXT
Stefan Koroschetz
VERÖFFENTLICHUNG

17.02.2005

Home / Rezensionen

Rose – Maximilian Hecker

Maximilian Hecker hat wieder einmal zugeschlagen und auch diesmal bleibt kein Auge trocken. Während »Infinite Love Songs« sich noch durchwegs allgemeinverträglich poppig gibt, werden auf »Rose« buchstäblich andere Saiten aufgezogen. Schon der erste Song, mit dem rätselhaften Titel »Kate Moss«, setzt voll auf die emotionale Macht des Klaviers als idealer Begleiter von Liebesschmerz. Aber zarte…

TEXT
Vera Isabella Kropf
VERÖFFENTLICHUNG

22.10.2003

Home / Rezensionen

Infinite Love Songs – Maximilian Hecker

Dieser Mann hat wahrscheinlich Angst. Vor einer grausamen, kalten Welt, vor der Liebe oder wovor auch immer. Das würde zumindest erklären, warum er gar so mitleiderregend ins Mikrofon wimmert. Man möchte ihm helfen, ihn trösten oder vielleicht doch besser einfach nur die CD aus dem Fenster werfen. Nein, ernsthaft, hier handelt es sich um das…

TEXT
Patrick Sabbagh
VERÖFFENTLICHUNG

12.11.2001

Scroll to Top