Die goldenen Zitronen fotografiert von Veruschka Bohn

Goldenen Zitronen »Flogging A Dead Frog« Exklusiv-Vorab-Stream

Das aktuelle Album der Goldenen Zitronen »Flogging A Dead Frog« für kurze Zeit als österreichischer Exklusiv-Vorab-Stream

Die Hamburger hämmern seit 1984 ihre Kritik an bundesdeutscher wie (punk-)rockistischer Authentizitätsideologie ins Volk. Das Album »Flogging A Dead Frog« versammelt instrumentale und erstmals auch englischsprachige Neubearbeitungen von Stücken der vergangenen drei Platten. Statt eines »Best Of« bietet es eine Rekontextualisierung: Das Album legt das spannungsreiche Nomaden- tum zwischen Punk, Techno und Krautrock frei, in dessen dramaturgischen Verdichtungen sich auch die vielfältigen Theater- und Filmarbeiten der sechs Zitronen spiegeln. »Flogging A Dead Frog« erweist sich mit der englischsprachigen Neuvertonung von Songs wie »Wenn ich ein Turnschuh wär« oder »Der Investor« als Kritikadjustierung von Verhältnissen, die nicht nur Deutschland betreffen. 

In skug-Ausgabe #104, die Ende September erscheint, gibt es dazu ein ausführliches Interview mit Schorsch Kamerun.
Lesetipp: »Nichteinverständnis und Einverstandensein«: Frank Apunkt Schneider mit einem ausführlichen Artikel über die Goldenen Zitronen anlässlich ihrer Platte »Die Entstehung Der Nacht«, skug #80, 08/2009

»Flogging A Dead Frog« erscheint am 18. September auf Altin Village & Mine.
skug streamt das Album in voller Länge vorab.