Home / Rezensionen

»Alien Whale« – Alien Whale

Ein Quickie, schnell und kompromisslos, das ist diese CD/EP, mit nur drei Stücken, insgesamt knappe 17 Minuten lang. Im Grunde müsste man die Sache und jazz/rock/free/impro verbuchen, aber weil die drei Herren, die sich unter dem Bandnamen Alien Whale zusammengetan haben, allesamt aus Brooklyn stammen, und zu ihren Referenzen bzw. ehemaligen Kollaborationen Bands wie Fluxus,…

TEXT
Curt Cuisine
VERÖFFENTLICHUNG

23.08.2014

Home / Rezensionen

»Jamaica Plain« EP – Sore Eros

Mithin das Schönste an der Kurt-Vile-Story ist ja, dass Kurt Vile nicht nach seiner Story klingt, nicht nach ehrlichem Arbeiterschweiß und Feierabendbier, dass er den letzten Jahren nicht ein neuer Bruce Springsteen wurde, sondern eine Klangsprache gefunden hat, die in den mutwillig vernebelten Kommentaren auf klassischen Rock eine ganz eigene Schönheit entwickelt und die zuletzt…

TEXT
Steffen Greiner
VERÖFFENTLICHUNG

09.12.2013

Home / Rezensionen

»Things To Do And Make« – Ergo Phizmiz

Ergo (freezbizz) sum: »Kermit the frog«, Master Crumble, McDonald’s Egg Muffin Breakfast, Irish Stout (Trademark), Fanta light ?? was noch? Dinge, die man besser meidet, und Dinge, die bereits gemacht wurden. Um in den Genu&szlig der »Deffekte« dieses Albums zu kommen, braucht man es eigentlich gar nicht zu besitzen. Man kann zu Hause ohne gro&szlige…

TEXT
Friederike Kulcsar (Übersetzung), Noël Akchoté
VERÖFFENTLICHUNG

14.08.2011

Scroll to Top