Home / Rezensionen

»Free Jazz Classics Vols. 3 & 4« – The Vandermark 5

Jazz Qua Jazz. Diesmal wurden Sonny Rollins und Roland Kirk für honorig befunden, keine Einwände! Ich teile nicht Ken Vandermarks Einschätzung, dass es sich bei der Musik der beiden um vernachlässigte Großtaten in Sachen Komposition, Improvisation und Ausdruckserweiterung handelt. Ich dachte immer, die gehören genauso zum Einmaleins wie Coltrane und Mingus. Egal, Vandermarks flotter Fünfer…

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

05.06.2006

Home / Rezensionen

Airports For Light – The Vandermark 5

Kleinere Umbesetzungen bringen eine überfällige Variation in den Sound dieses langsam in die Jahre kommenden Quintetts. Die Entscheidung für einen Produzenten mit Rock-Background (Bob Weston, Shellac) ist auch eine willkommene Abwechslung, selbst, wenn es hier ja »nur« ums richtige Aufstellen der Mikrophone geht. Dann wird erst mal drauflos saxophoniert, bis das Gleichgewicht verloren geht und…

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

22.10.2003

Home / Rezensionen

s/t – XMARSX

Mars Williams bittet mit seinem Saxophon zum Tanz und hat sich dafür alte Mitstreiter aus dem NRG-Ensemble und für zwei Drittel der Stücke Wayne Kramer und Fred Lonberg-Holm dazugeholt. Kramer zeigt hier als Gitarrist, dass die Free-Jazz-Verordnung des MC5 Managers John Sinclair kein Schuss ins Blaue war. Die Gitarre wirkt in keinem Moment unsicher und…

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

13.06.2003

Home / Rezensionen

Version Soul – Spaceways Inc.

Nachdem das erste Angebot dieser Combo aus Reinterpretationen kosmischer Standards von Sun Ra und George Clinton bestand, sind diesmal alle Tunes aus eigener Feder, und haben eigentlich recht wenig mit den damals gebrachten musikalischen Verbeugungen gemein. Ken Vandermark ist Mastermind des Trios und hat sich als neues Lieblingsinstrument das Baritonsaxophon auserkoren; James McBride betreibt wieder…

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

28.11.2002

Home / Rezensionen

s/t – Destroy All Nels Cline

»D.A.N.C. was created to explore the possibilities of many stringed instruments and their timbres, to be with many of my most cherished musical comrades, and to create a climate of catharsis.« Das erinnert vom Ansatz an die Gitarrenlärmsymphoniker Branca und Grey; Cline ist aber zeitgleich Freund subtiler Herangehensweisen und erforscht hier wirklich eine breite Palette…

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

01.05.2001

Scroll to Top