archive-image-placeholder-v2

Viva Brazil, viva Tania Maria!

Im ausverkauften Jazzclub Porgy & Bess zeigten sich Tania Maria und ihre spielfreudigen Mitmusiker von ihrer besten Seite: Die dynamische Maria hüpfte meist zwischen Bösendorfer-Flügel und Keyboard hin und her, ein kraftvoller Schlagzeuger, ein agiler Perkussionist und ein stoischer, aber stets freundlich lächelnder Bassist begeisterten ihr Publikum vom ersten Stück an.
Zwischen mitreißenden Brazil-Rhythmen gönnte sich das Quartet auch Atempausen, etwa bei dem schönen Stück »Este Amor Acabou« – dass Liebe auch vergeht, wurde von Tania Maria nicht sentimental vorgetragen, sondern realistisch und dennoch einfühlsam – wunderbar.
Seit Tania Marias erstem, in Brasilien veröffentlichtem Album »Ohla Quem Chega«, sind mehr als 30 Jahre vergangen. Anfang der 80er Jahre hatte sie inmitten der Disco-und Neuen Deutschen Welle mit »Come With Me« einen internationalen Hit. Heute lebt Tania Maria in Frankreich, Auftritte in Österreich könnten in Zukunft also wieder regelmäßig stattfinden.

>> http://www.porgy.at

favicon

Home / Musik / Artikel

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
20.05.2003

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top