Home / Rezensionen

Red Madrassa – Muslimgauze

Keine Ausgabe mehr von skug, ohne die obligate CD aus dem Nachlass von Bryn Jones aka Muslimgauze! Nach den harschen Beat-Kaskaden auf »Iranair Inflight Magazine« wird »Red Madrassa« von einer wesentlich zurückgelehnteren Grundstimmung dominiert. Beats, Sampleauswahl und Produktion geben sich wie gewohnt exzellent, nur wird sich der durchschnittliche Musikkonsument berechtigterweise die Frage stellen dürfen, wie…

TEXT
Tobias Bolt
VERÖFFENTLICHUNG

19.01.2004

Home / Rezensionen

Iranair Inflight Magazine – Muslimgauze

Wieder ein Teil der auf Staalplaat erscheinenden Serie limitierter Muslimgauze-Releases. Diese auf 700 Stück limitierte CD im schicken Digi-Pack wartet mit den präzisesten Stop and Go-Beats von hier bis Teheran auf. Hauptsächlich watschen diese, von sehr coolen orientalischen Samples und Störgeräuschen begleitet, den Hörer übersteuert und unablässig durch sieben famose, lange Tracks. Doch zur Halbzeit…

TEXT
Tobias Bolt
VERÖFFENTLICHUNG

20.11.2003

Home / Rezensionen

Kashmiri Queens – Muslimgauze

Muslimgauze hat, zumindest für mich, plötzlich eine ungeahnte politische Relevanz erhalten. Wenn alle Welt eine kollektive Vorverurteilung der Attentäter auf das World Trade Center im Nahen Osten vornimmt, wäre doch ein wenig Solidarität mit der anderen Seite angesagt. Muslimgauze zeigt sich auch nach mehr als zwei Jahren mit ewigem Blick nach Palästina gewandt, in keinster…

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

15.03.2002

Home / Rezensionen

Azure Deux / Hussein Mahmood Jeep Tehar Gass / Remix Vol.3 – Muslimgauze

Nachdem ja so gut wie alle Muslimgauze-Releases mehr oder weniger strikt limitiert sind, gibt man zweimal pro Jahr eine Art »Best Of« heraus, auf der die besten Hits versammelt sind. Ähnlich wie »Beyond the Blue Mosque« füllt diese Scheibe die Lücke hin zu tanzbarerem Sound, der beinahe als »Naher Osten-Techno« durchgehen könnte. Wäre ja interessant,…

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

02.04.1999

Scroll to Top