archive-image-placeholder-v2

Qui, Michel Macias!

Michel Macias war schon einmal im Rahmen des Akkordeonfestivals in Wien – damals, im Jahr 2003, bescherte er dem ausverkauften Planet Music einen denkwürdigen Abend. Dieses Mal bespielte Macias das Baumgartner Casino als Opener, der Abend wurde von Riccardo Tesi abgeschlossen.

Starkes Quartett

Macias setzte auf Bewährtes: Wieder waren Vincent Girardon (Violine), Vincent Macias (Gitarre) und Eric Duboscq (Bass) seine Mitstreiter – die bewegten sich schwungvoll und stilsicher zwischen Walzer und Musettes. Die Musiker übten sich in Zurückhaltung und punkteten als Ensemble. Showman Macias hatte dieses Mal keinen Hut auf – entweder wieder in der Garderobe, oder vielleicht sogar in Frankreich vergessen. Trotzdem gab es am Ende »Smoke On The Water« als Zugabe.

Tesi im übervollen Saal

Angesichts des übervollen Saales war es etwas stickig, das konnte aber der Klasse von Macias Spiel keinen Abbruch tun – einmal schien er mit einer Geste anzudeuten, dass er sich ebenfalls Ventilation wünscht. Über Riccardo Tesi kann leider mangels ausreichender Kondition dieses Mal leider nicht berichtet werden. Der weite Weg in die Vorstadt hat sich aber für Macias\‘ Auftritt allemal gelohnt. Man darf sich auf das weitere Festivalprogramm freuen: KTU, Quadro Nuevo, Clifton Chenier, Walter Syoka und Willi Resetarits, Dr. Bajan – um nur einige zu nennen

>> Das komplette Programm gibt es hier: www.akkordeonfestival.at

favicon

Home / Musik / Konzert

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
04.03.2006

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top