Home / Rezensionen

Belp – »Hippopotamus«

Zu Beginn von »Hippopotamus« erfolgt die Abstrahierung von Reggae mit technoid-fluiden Dub-Bässen. Das klingt wie von Linton Kwesi Johnson sprechgesungene Dub-Poetry unter Wasser. Genialer Track: »Travelling Thru Galaxies«! Sebastian Schnitzenbaumer aka Belp lässt nach dem ein bisschen an Minimal Music andockenden Killertrack »Potential Noise« aber auch luftige Synthie-Schwaden emporsteigen, wobei darunter darke, Subbass-spacige Töne geschraubt…

TEXT
Alfred Pranzl
VERÖFFENTLICHUNG

25.08.2018

Scroll to Top