Home / Rezensionen

»Where We Need No Map« – Springintgut

Für sein drittes Album hat sich der Berliner Cellist Andi Otto nach »Park and Ride« (CCO, 2007) Zeit gelassen und nichts weniger getan als ein neues Instrument zu entwickeln, das auf den netten Namen »Fello« hört. In Zusammenarbeit mit dem STEIM in Amsterdam konstruierte er, ähnlich wie Jon Rose mit seinem E-Bow, eine mit Sensoren…

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

16.04.2013

Scroll to Top