Home / Musik / Artikel

David Lipp: Eine Kryptographie der Liebe

Vertauschte Fälle, wirrer Satzbau, elektronische Hymnen und viel Gefühl prägen David Lipps Debüt über den einen, immerwährenden Topos der Popmusik: Liebe. Ein paar Ideen zum Thema, warum es doch gelingen kann, ein ganzes Album dazu aufzunehmen, ohne im Kitsch-Sumpf umzufallen, und warum Sylvester Stallone tolle Filme macht.

TEXT
Marko Markovic
VERÖFFENTLICHUNG

06.06.2005

Home / Rezensionen

»Flying Objects, They Don’t Have A Brain« – Sir Tralala

Das Raumschiff ist vom Kurs abgekommen und treibt haltlos durch psychedelische Welten von bedrohlicher Schönheit. Steuerung ist defekt, die kleinen Lämpchen am Armaturenbrett blinken wild durcheinander, während draußen Urgestein und Maschinenteile vorüber fliegen. Und mitten in diesem Chaos entfaltet sich eine große gebrochene Zärtlichkeit. Sir Tralala beschert uns auf seinem Debütalbum extraterrestrische Klangerfahrungen in sieben…

TEXT
Vera Isabella Kropf
VERÖFFENTLICHUNG

09.08.2004

Scroll to Top