archive-image-placeholder-v2

New Model Army – Mi, 31.10.2007, Arena Wien

Pferdeschwanz, Tour-T-Shirt, Brille, etwas blass um die Nase, vom vielen Rollenspielen. Umringt von NME-Fans warte ich auf die Katharsis, psychische Reinigung durch affektive Erschütterung. Und die kommt zuverlässig.
Nach über zwanzig Jahren rollt New Model Army noch immer über das Publikum, trifft die Gischt mitten ins Gesicht, schwappt die Emotion auf das Publikum über. Hits von »Ghost Of Cain« bis »The Love For The Hopeless Causes« zaubern den Mädchen neben dir ein Lächeln ins Gesicht, bei »Vagabonds« wirft sich ein junger Mann in Märtyrerpose und wir alle stehen im Licht und strahlen mit den Scheinwerfern um die Wette. Was ist der Zauber an New Model Army? Ist es Justin Sullivans Stimme, ist es die Kraft, die unbändige Energie, die die Band auszeichnet? Sind es die politischen, die melancholischen Texte? Selten so ein glückliches Publikum gesehen. »No Rest«: Zwei Stunden, zwei Zugaben und als letztes Lied »Green & Grey«. Da müssen nicht nur Rollenspieler weinen. Aber keine Sorge: Justin Sullivan hat es uns von der Bühne versprochen – New Model Army kommen wieder.

>> www.newmodelarmy.org
>> www.arena.co.at

favicon

Home / Musik / Konzert

Text
Nancy Darling

Veröffentlichung
14.11.2007

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top