archive-image-placeholder-v2

Festival Du Filme Francophone (FFF\’07)

Im Rahmen des FFF\’2007 sind 20 ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme zu sehen: Aktuelle Produktionen aus Frankreich und Belgien genauso wie aus Kanada und der Schweiz. Das Festival bietet wie jedes Jahr wohl für alle etwas: Musikliebhaberinnen und -liebhaber kommen ebenso auf ihre Rechnung wie Sportbegeisterte und Krimifans. Filme für die ganze Familie und eine Kurzfilmnacht (24.3.) ergänzen das Programm.

Zidane im Kino

Da ist etwa der Dokumentarfilm »Zidane, un portrait du 21e siecle«, der mittels 17 Kameras Bewegungen des französischen Starfuballers Zinedine Zidane während eines Fußballspiels festhält. Oder der Film »Gentille« (R: Sophie Fillières, Frankreich 2005, 102 Minuten, OmdU, 25.3, 21:00h), der typisch französisches Autorenkino verspricht. Fontaine, eine verführerisch schöne Ärztin, befindet sich in einem Dilemma: Sie liebt Michel, ihren Lebensgefährten, mit dem sie seit mehreren Jahren lebt. Aber, warum weiß Fontaine plötzlich nicht, was sie ihm antworten soll, als er sie um ihre Hand bittet? Ist es, weil sie sich zu Philippe, einem ihrer Patienten, der selber Arzt ist, hingezogen fühlt? In jedem Fall muss sie ihm eine Antwort geben…

Gast in Wien: Yvan Le Moine

Yvan Le Moine wird am 21.3. bei der Präsentation seines Filmes »Vendredi ou un autre jour« in Wien anwesend sein, der Film entstand frei nach Michel Tourniers Roman »Vendredi ou les limbes du Pacifique« aus dem Jahr 1972 und erhielt den Preis der Kritik beim »Internationalen Filmfestival in Locarno 2005«, Phillipe Nahon wurde zum besten Darsteller gekürt.
Weitere Highlights: Elena Hazanovs Film »La Traductrice« (CH 2006, 21.3. um 21:00h), Fabienne Berthauds Film »Frankie«, der am 26.3. in Anwesenheit der Regisseurin läuft und ein junges Modell und dessen Scheinwelt darstellt. Tony Gatlifs Streifen »Transylvania« (25.3., 12:00h) und der kanadische Eishockeyfilm »The Rocket« (28.3., 19:00h).

Alle Filme werden im Votivkino projiziert:
Reservierung der Kinokarten direkt im Votivkino, Währinger Straße 12, 1090 Wien oder unter der Telefon: 01/317 35 71

>> www.fffwien.at
>> www.votivkino.at

favicon

Home / Kultur / Film

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
20.03.2007

Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top