Home / Rezensionen

»Twilite EP« – JPLS

Eine gläserne Bar im dreißigsten Stock eines New Yorker Wolkenkratzers, kühle, spiegelnde Metallflächen und stylische Leute mit Namen wie Neo und Trinity – in die Morgendämmerung, ins »Twilite«, hierher gehört diese EP mit ihren superreduzierten, deep-glatten Sounds. Passend dazu die Anonymität der Tracks, von denen sich einzig »Twilite 8« einen kleinen Ausreißer aus der Monotonie…

TEXT
Katharina Seidler
VERÖFFENTLICHUNG

21.07.2007

Scroll to Top