In Wirklichkeit ist alles ganz anders

R: Jörg Burger | A 2004, 51 Min, OmeU

Ein Filmemacher, der Filme über Künstler macht. Den schon seit Jahrzehnten interessiert, warum Menschen etwas machen, was »an sich keinen Nutzen hat«.

Die Menschen, die hinter der Kunst stehen, um die geht es ihm. Ein eigenwilliger Film über eigenwillige Menschen und einen eigenwilligen Regisseur. Ein Porträt über einen Künstler, der sein Leben lang Künstler portraitiert hat. Die Verdopplung. Irritation ist die Folge. Wer hat diesen Film gemacht – Graube, der die Künstler portraitiert oder doch Jörg Burger? Ein Verwirrspiel, aber in Wirklichkeit ist alles eh ganz anders, oder?