Festivaltagebuch - 26. 10. / Tag 11

Filmkritiken: »B-Corta«, »Dai si gin«
Shortcuts: »Dieses Jahr in Czernowitz«, »The Mandchurian Candidate«
Veranstaltungen: Third Lecture von Jean Pierre Gorin

»B-Corta«
In sprödes schwarz-weiß werden zwei Jungen beim Drachenfliegen gebannt. Jahre später machen die beiden auf Skateboards die Stadt unsicher. Die Kamera folgt ihnen dabei. Fragmentarische Bilder, die etwas von der Jugend der Protagonisten einfangen scheinen zu wollen. Das Spielfilmdebüt von David Bisbano und zugleich ein sehr schöner Film über das Erwachsenwerden in einer einnehmenden Ästhetik und wunderbaren Soundkulisse. Kino, dem es gelingt eine ganz bestimmte Atmosphäre einzufangen und zu transportieren. Viva la juventud!

»B-Corta«, heute um 23:00 im Stadtkino.


»Dai si gin«
»Breaking News«, so der englische Verleihtitel, bietet Actionkino aus Hongkong von Johnnie To. Medienkritik gibt es inklusive. Nach einem Überfall verschanzen sich die Einbrecher in einem Gebäude, eine Aufgabe wird vereitelt. Tausende Polizisten umstellen das Gebäude. Die Inspektorin Rebecca schickt Polizisten mit Helmmonitoren ins Wohnhaus. Im Fernseher der Bewohner laufen derweil die Nachrichten. Ein Mediengefecht bricht aus. Dazwischen wird geballert und in rasanten Actionszenen fliegen die Fetzen. Ein wenig stereotyp und altbacken kommt dieser Film allerdings schon daher. Wer sich selber überzeugen will hat heute die Gelegenheit dazu.

»Dai si gin«, in der Programmschiene »Far East« um 23:00 im Gartenbaukino.


Shortcuts:

»Dieses Jahr in Czernowitz« ist eine Dokumentation von Volker Knopp über die Bürger der Stadt Czernowitz, die er bereits im »Herr Zwilling und Frau Zuckermann« porträtiert hat. Knopp kehrt an diesen Ort zurück und besucht darüber hinaus noch deren Verwandte in aller Welt.

Heute um 17:30 im Gartenbaukino.


»The Mandchurian Candidate« von John Frankenheimer als »faszinierendes Beispiel der tiefreichenden amerikanischen Verunsicherung und Paranoia der Nachkriegszeit«. Dieser düstere Verschwörungsfilm gelangt heute um 23:30 im Metro zur Aufführung.


Das gleichnamige Remake von »The Mandchurian Candidate« von Jonathan Demme wird heute um 20:30 im Gartenbaukino gezeigt. Statt der kommunistischen Bedrohung kommt die Verschwörung diesmal von innen.


Veranstaltungen:

Der dritte und letzte Vortrag von Jean Pierre Gorin wird heute um 16:00 in der Zentrale zu hören sein. Der Titel diesmal: »Democracy, their fine care«. Im Hinblick auf die kommenden US-Wahlen reflektiert Gorin über das Wesen der Demokratie, natürlich veranschaulicht mit zahlreichen Filmbeispielen. Der Eintritt ist wie immer frei.