Festivaltagebuch 22. 10. / Tag 5

Reviews: »Beautiful Losers« / Shortcuts: »The Wrestler«, »Man Jeuk« / Events: Lesung von Diedrich Diedriechsen

»Beautiful Losers«
Der Film porträtiert eine Gruppe von Künstlern, die sich im New York der 1990er Jahre zusammenfanden. Die jungen Künstler von damals, darunter Mike Mills (u.a. »Thumbsucker«), Harmony Korine (»Kids«, »Gummo)«, Ed Tempelton (Skateboarder, Fotograf, Künstler), Barry McGee, Mark Gonzales (Skatebooarder, Künstler), Jo Jackson, Cheryl Dunn und Margrete Kilgallen beziehen ihre Einflüsse aus dem Underground: Skateboarding, Graffity, Hip Hop, Punkrock und Street Art. Unkonventionell produzieren die ProtagonistInnen in DIY-Manier ihre Arbeiten und sind zunächst krasse Außenseiter in der Kunstszene. 1997 dann der gemeinsame Höhepunkt »The Independent Show« in der selbstgegründeten »Alleged Gallery«. Später beginnen die Künstler verstärkt ihre eigenen Wege zu gehen, ohne sich jedoch ganz aus den Augen zu verlieren. Die Regisseure Aaron Rose (Leiter der Alleged Gallery) und Joshua Leonard (Filmemacher und Schauspieler, u.a. »The Blair Witch Project«) porträtiert die Gruppe von damals, anlässlich der titelgebenden Ausstellung, gut fünfzehn Jahre später erneut, und dokumentiert auch die Veränderungen, die das plötzliche Bekanntwerden mit sich brachte.
Heute um 11:00 in der Urania

Shortcuts:
»The Wrestler«
Der neue, bereits heftig umjubelte, Film von Darren Aranofski. Mickey Rourke gibt einen alternden Wrestler, der gebeutelt von finanziellen Problemen von einem Comeback träumt. Mickey Rourke sollte es mit diesem Film gelingen.
Heute um 20:30 im Gartenbaukino

»Man Jeuk«
Höchst eigenwillige Mixtur aus Komödie, Thriller, Mystery, Romanze und Musical. Dieser Film aus Hongkong dreht sich um eine Gruppe von Tagesdieben.
Heute um 23.30 im Künstlerhaus

Events:
Anlässlich des Tributes an Bob Dylan liest Diedrich Diedriechsen heute um 19:00 aus seinem neuen Werk »Eigenblutdoping«.