Lade Veranstaltungen

Sonic Territories 2022

30. Juni, 17:00 - 2. Juli, 22:00

SONIC TERRITORIES 2022
Das diesjährige Programm unter der künstlerischen Leitung von Mimie Maggale ist eine Aufforderung, das Unerwartete zu erwarten und in Gemeinschaft zu wachsen. Sonic Territories 2022 bezieht sich dabei auf Musik und Kunst, die sich mit wachsendem Unbehagen auseinandersetzen und dabei Befriedung anbieten. Klänge und Darbietungen, die darauf abzielen, zwischen Dissonanz und Harmonie mit der Zerrissenheit umzugehen und sie in Heilung umzuformulieren.

SOUNDNESS
Die Welt ist in Aufruhr. Wo wir mitten in Europa einen neuen Krieg erleben, Bilder der nahen Verwüstung unseren Alltag prägen, müssen wir erkennen, dass die Wiederherstellung der schon länger brüchigen inneren Sicherheit, die fragile (Neu-)Ordnung der Dinge, in weitere Fernen gerückt sind.

Was können wir uns in einer solchen Situation für die Zukunft erhoffen?
Musik, seit jeher ein Ausdrucksmittel gegen die Unbarmherzigkeit dieser Welt, dient auch dazu unser eigenes Dasein mit Sinn zu erfüllen und unsere Ängste zu bändigen. Sonic Territories 2022 sucht nach Wegen mit Hilfe der Musik und der Kunst, der aus den Fugen geratenen Realität für einige Zeit Sicherheit und Stabilität entgegenzusetzen. Gemeinsam können Sicherheitszonen geschaffen werden, die uns helfen, unsere Ängste zu überwinden und Mut zu fassen.

„Soundness“ – Sicherheit als Voraussetzung für ein stabiles Leben
Das diesjährige Festivalprogramm trägt den vielschichtigen Titel „Soundness“ – zu Deutsch „Klanglichkeit“ aber auch „Stabilität“ und „Sicherheit“. Künstler:innen und Publikum sind dazu eingeladen, sich auf die Suche nach Momenten der Zuversicht und Einigkeit zu begeben.

Das Festival findet in Kooperation mit Stephanie Winter und Salon Hybrid sowie dem WOW! Signal Festival (künstlerische Leitung Jakob Schauer) statt. Weitere Programmpartner:innen sind das Medienkunstkollektiv Hand mit Auge (künstlerische Leitung Jakob Hütter), die Radperformance (künstlerische Leitung Conny Zenk) und das Sounds Queer? Kollektiv (kuratiert von Zosia Holubowska).

„Soundness“ ist der erste Teil des auf zwei Jahre ausgelegten Festivalthemas „Life is good in the New Real“, in dem es um die Imagination neuer Zusammengehörigkeit in unseren zersplitterten Lebensrealitäten geht.

PROGRAMMVORSCHAU

Art/Installationen/Performances
Tina Kult (DE)
Hand mit Auge (AT)
Radperformance (AT)
Stephanie Winter & Salon Hybrid (AT)
Sounds Queer? (AT)
Elektro Yoga (AT)

Sound
Kenji Araki (AT)
Kate Carr (UK)
Electric Indigo (AT)
Julia Just (AT)
Seba Kayan (AT)
Jakob Schauer (AT) & Monocolor (AT)
Hüma Utku (DE/TR)
WOW! Signal Festival
u.v.a.

Das gesamte Programm ab Anfang Juni 2022 auf www.sonic-territories.at

Details

Beginn:
30. Juni, 17:00
Ende:
2. Juli, 22:00
Webseite:
www.sonic-territories.at

Veranstaltungsort

Seestadt
Seestadt
Wien, Wien 1220 Österreich
Google Karte anzeigen