Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

John Zorn’s Masada Book Three – The Book Beriah: Night 4

7. November 2018, 20:30

John Zorns Masada-Projekt hat so einige der spannendsten Beiträge zur New Jewish Music des letzten Jahrhunderts geliefert. Die Musik von Masada, der wir Bands mit klassisch-modernem Ansatz wie das Masada Quartet, Bar Kokhba, Electric Masada und das Masada String Trio verdanken, aber auch höchst aktuelle Interpretationen von so unterschiedlichen Musikern wie Joe Lovano, Secret Chiefs 3, Pat Metheny, Cyro Baptista, Erik Friedlander, David Krakauer, Medeski, Martin & Wood und der Cracow Klezmer Band (um nur einige zu nennen), ist zum Maßstab für New Jewish Music im 21. Jahrhundert geworden.

In der ersten Dekade (1993–2003) konzentrierte sich das Repertoire auf „Masada Book One“. 2004 sah dann die Geburt von „Masada Book Two—The Book of Angels“, das sich bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Form von 32 CDs von über 30 verschiedenen Ensembles manifestiert hat. In der dritten Dekade komplettiert Zorn seine Sammlung von 613 Kompositionen mit „Masada Book Three—The Book Beriah“. Diese spezielle Serie von Konzerten präsentiert sieben All-Star-Ensembles aus der erweiterten Masada-Familie und ein Projekt mit ganz aktuellen Songbook-Kompositionen an vier Abenden.

Vom 4. bis zum 7.November 2018 wird also John Zorns „Masada Book Three“ mit sieben Formationen zu erleben sein und darüber hinaus gibt es noch aktuelle Songbook-Kompositionen – und das im Rahmen von 25 Jahre P&B. Am vierten Abend mit Sofia Rei & JC Maillard Duo und Klezmerson.

Sofia Rei & JC Maillard Duo
Sofia Rei ist eine der kreativsten Sängerinnen, die es heutzutage gibt, und eine Veteranin einiger Zorn-Ensembles wie etwa von Mycale und dem Song Project. Diese intime Aufführung von Masada-Kompositionen zeigt sich ideenreich, energetisch und gefühlvoll.
Sofia Rei: voice
JC Maillard: saz

Klezmerson
Eine aufsehenerregende Performance mit Masada-Material, die sich auf die reiche Tradition mexikanischer Musik von Oaxaca bis Veracruz bezieht und dabei auch Abstecher zu Henry Mancini, Xavier Cugat und Psychedelischem macht. Einer der beschwingtesten Acts der Serie – und man kann sogar super dazu tanzen!
Benjamin Shwartz: viola, keyboards
Carina Lopez: bass
Todd Clouser: guitar
Gustavo Nandayapa: drums
Misha Marks: baritone horn, latarra
Carlos Metta: jaranas, percussion

Alle Details: http://www.porgy.at/events/search/?q=john+zorn

Details

Datum:
7. November 2018
Zeit:
20:30

Veranstaltungsort

Porgy & Bess
Riemergasse 11
Wien, Wien 1010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 1 512 88 11
Webseite:
http://www.porgy.at