Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BRANDSTÄTTE CONCERT SERIES #24 – „My time is your time!“

15. November, 19:30 - 22:30

S.F.I.E.M.A.
– SOCIETY FOR SOUND ART, FREE IMPROVISATION AND EXPERIMENTAL MUSIC AUSTRIA
lädt zum nächsten Konzert:
„MY TIME IS YOUR TIME!“
> Solo
> Duo
> Trio
> Musik aus dem Jetzt.
Spontan-Improvisationen von vier international tätigen Kunstschaffenden.
curated by WALTER BACO
++ DAS LINE UP ++ DAS LINE UP ++:
TRACY LISK:
geboren in Philadelphia (USA), ist bildende Künstlerin, Kuratorin und Schlagzeugerin.
Sie arbeitet mit Tänzern und Musikern wie z.B. Ryuzo Fukuhara, Andrea Pensado und Mia Zabelka. Sie hat Konzerte auf vielen Festivals in Europa, Amerika und Asien gegeben.
Tracy Lisk ist eine Percussionistin aus Philadelphia, Pennsylvania, die hauptsächlich am Schlagzeug auftritt. Tracy Lisks Geschichte als Malerin beeinflusst die Substanz ihrer Improvisationen, die Verweise auf rhythmische Strukturen enthalten, während sie eine fließende, schwebende Kontinuität bewahren.
Sie hat unter anderem mit William Parker, dem Saxophonisten Gary Hassay, Andrea Pensado (Elektronik/Gesang), dem Tänzer Ryuzo Fukuhara (JP, SI) und Mia Zabelka (AT), der Cellistin Helena Espvall (PT) zusammengearbeitet.
Tracy Lisk hat Percussion in Salvador, Bahia und Rio de Janeiro, Brasilien, studiert und trat in Philadelphia auf und leitete Percussion-Ensembles.
https://tracylisk.bandcamp.com/
CHRISTINA RUF:
Christina Ruf arbeitet in klanglichen und formativen Dimensionen an und durch ihr Instrument, die nur noch in Reflexionen ein klassisches Spiel andeuten. Vielmehr verleiht ihr die Verwendung eines 6-saitigen E-Cellos, diverser Effektpedale und Elektronik auf Form und Klang einzuwirken, zu manipulieren und zu erweitern, einen eigenständigen Ausdruck. Oft weite, dunkle Klangflächen konstruierend, schafft sie in ihrem Werk mit authentischem Ideenreichtum nicht bloß eine Performance abzuliefern, sondern zu berühren.
„Die österreichische (E-) Cellistin und Komponistin Christina Ruf arbeitet in vielen musikalischen Bereichen. „Sie will sich keine musikalischen Grenzen setzen und so geht es ihr darum „nicht einfach Cello zu spielen, sondern Musik zu machen“. Dafür lässt Ruf sich von den unterschiedlichsten Klängen und der Ästhetik von Wörtern inspirieren, integriert das Cello in diesen Kosmos.“ (Marlene Schnedl, Ö1)
Zu ihren Projekten zählen u.a. das elektroakustische Hybrid-Cello MelloDome, das dänisch-österreichische Trio LICHTE RAUM mit Erik Emil Eskildsen (Touch Guitar U8, Electronics) und Tobias Leibetseder (Voice, Electronics), ihre experimentelle Pop-Band Ima Nuori sowie ein Duo mit dem Wiener Gitarristen Markus W. Schneider und die Kollaboration mit dem Berliner Künstler Bernhard Wöstheinrich . https://www.christinaruf.com
https://christinaruf.bandcamp.com
WALTER BACO:
Walter Baco, geb. 19.6.1952, lebt in Wien. Komponist, Schriftsteller, Regisseur, Performance-Künstler. Auftritte, Lesungen, Konzerte und Gastspiele in allen größeren Städten Österreichs sowie in Paris, Köln, Bonn, Zürich, Frankfurt, Teheran, Tallinn, Istanbul, Prag, Zagreb u.v.a. Stadtschreiber in Neumarkt am Wallersee und in Castelrotto, Italien sowie Composer in Residence in Bad Tatzmannsdorf.
Preis der Musikfabrik NÖ, Theodor Körner Preis für Literatur, Artist in residence für Literatur und Neue Medien bei tendays. Kunst im Öffentlichen Raum für „younion“ (Gestaltung Literaturschaufenster 2017-2018). Permanent-Installation von großen Gedichttafeln auf Europas größter Alm (Seiser Alm, Südtirol). Gründer von mehreren Kultur-Initiativen und Programm-Reihen (Österreich-Leichtpunkt, Linie Leicht), u.a. zur Buchmesse Leipzig.
Gründer und Kurator des Literatursalons Schloss Wartholz, Künstlerischer Leiter des Carousel Theaters. Schreibwerkstätten, Theater-Workshops und Improvisationskonzerte mit Profis, Amateuren und Kindern. Philosophisch-soziales Engagement, Friedenskonzerte, Musik für die App der Krebshilfe.
https://baco48.wixsite.com/baco
MIA ZABELKA:
Mia Zabelka
* 1963 in Wien; lebt in der Südsteiermark und in Wien
Projektleitung, Kuratierung, Violine, Stimme, Live-Elektronik
Mia Zabelka erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Violinunterricht und begann, neben ihrem klassischen Studium bei Alexander Arenkov am Konservatorium Wien, in Jazz- und Rockbands zu spielen. Anschließend studierte sie Kontrapunktik bei Kurt Schwertsik sowie elektroakustische Musik bei Dieter Kaufmann und Komposition bei Roman Haubenstock-Ramati an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit ihrer ersten Veröffentlichung Somateme 1987 setzt die Violinistin und Komponistin Live-Elektronik und andere innovative Spieltechniken in ihrer musikalischen Sprache ein, um Klang und Geräusch als physikalische Phänomene zu entdecken, die auf den Möglichkeiten der De- und Rekonstruktion des Violinklangs basieren.
2008 gründete sie Klanghaus, ein Zentrum für Sound Art in der Südsteiermark. Seit 2009 ist sie künstlerische Leiterin von phonofemme Vienna, einem internationalen Festival im Bereich experimentelle Musik von Frauen. 2015 wurde sie Präsidentin der SFIEMA. Seit 2019 ist Zabelka Vize-Präsidentin der Austrian Composers Association. Sie kollaboriert mit Künstler:innen aus diversen musikalischen Richtungen und tritt weltweit bei Festivals auf.
Mia Zabelka erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt 2018 den Akademia Music Award für ihre im Auftrag des Musikprotokolls und des Österreichischen Kulturforums New York entstandene Komposition Für Pauline Oliveros.
2021 wurde Mia Zabelka mit dem Österreichischen Kunstpreis in der Sparte Musik ausgezeichnet.
www.miazabelka.com
ABOUT SFIEMA:
Der Kunst- und Kulturverein SFIEMA bezweckt die Förderung von experimenteller Musik, die in frei improvisierten und komponierten Formen, mit akustischen, elektroakustischen und elektronischen Mitteln produziert wird. Seit der Gründung 2015 unter der Leitung von Mia Zabelka, Michael Fischer, seit 2016 mit Herbert Lacina soll SFIEMA internationale Plattform für freie Improvisation, experimentelle Musik und Sound Art, ein Forum für neue kreative Entwicklungen sein.
www.sfiema.at
BRANDSTÄTTE CONCERT SERIES
entsteht mit freundlicher Unterstützung von Café Korb, Susanne Widl & Franz Schubert.
WO:
Café Korb – ART LOUNGE
Brandstätte 9
1010 Wien
WANN:
Dienstag, 15. November 2022
BEGINN:
19:30 Uhr
EINTRITT:
Künstlerspende € 10,00

Details

Datum:
15. November
Zeit:
19:30 - 22:30
Webseite:
https://www.facebook.com/events/1117692132518291

Veranstaltungsort

Café Korb
Brandstätte 7-9
Wien, Wien 1010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 01 5337215
Webseite:
Veranstaltungsort-Website anzeigen