Headerimage Placeholder

Clair Denis im Filmmuseum

Das Mai-Programm des Filmmuseums Wien verspricht frankophile Juwelen.

Das Gesamtwerk der französischen Filmemacherin Claire Denis, einer »der bedeutendsten zeitgenössischen Filmregisseurin« wird gezeigt. Abgesehen von ihrem eigenen Oeuvre werden auch zwölf von ihr ausgewählte Filme Teil des Programms sein. Mit dem von Isabella Reicher und Michael Omasta herausgegebenen Buch »Claire Denis. Trouble every day« wird am 1. Mai das erste deutschsprachige Werk über die Regisseurin vorgestellt.

Claire Denis wird vom 5.-7. Mai Gast des Filmmuseums sein und mit dem Publikum über ihre Filme sprechen. Eine Gelegenheit, die man nicht verpassen sollte.

Weiters auf dem Programm steht unter anderem das von Drehli Robnik kuratierte Symposium »Combat Cinema«, indem es um Film im Krieg bzw. Krieg im Film geht. An fünf Tagen stehen zwölf Vorträge (bei freiem Eintritt!) namhafter TheoretikerInnen sowie Screenings mitunter allgemein eher unbekannter Filme auf dem Programm.

www.filmmuseum.at

Home / Kultur / Film

Text
Sangam Sharma

Veröffentlichung
26.04.2005

Schlagwörter

favicon

Unterstütze uns mit deiner Spende

skug ist ein unabhängiges Non-Profit-Magazin. Unterstütze unsere journalistische Arbeit mit einer Spende an unseren Verein zur Förderung von Subkultur. Vielen Dank!

Verwendungszweck: skug Spende, IBAN: AT80 1100 0034 8351 7300, BIC: BKAUATWW, Bank Austria

Ähnliche Beiträge

Nach oben scrollen