Cinema on top mit »Docu Zone«

Das Topkino in Wien 6 ist längst ein filmkulturelles Highlight für Cineasten. Darüber hinaus begeistert der innovative Kino-Küche-Bar Betrieb. Besonders FreundInnen von Dokumentarfilmen sollten dem Top zumindest einen Besuch abstatten. Im Rahmen von »Docu Zone« werden regelmäßig europäische Dokumentarfilme in untertitelter Originalfassung und digitaler Qualität zu sehen sein.

Mit zahlreichen weiteren Specials und Projekten gibt das Topkino auch im November wieder ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Bald laufen mit »Wild Side« und »Info Wars« zwei  hervorragende Werke an. »Wild Side« ist ein Film des Franzosen Sébastien Lifshiz, der bereits mehrfach in Cannes vertreten war und nicht zuletzt als Regieassistent für Claire Denis gearbeitet hat. Man darf also gespannt sein, was der neue französische Autorenfilm zu bieten hat. Kinostart ist am Freitag, dem 19. November in Anwesenheit des Regisseurs!
 
»Info Wars« ist ein österreichischer Dokumentarfilm, der sich mit der zunehmenden Gobalisierung und der Bedrohung durch multinationalen Konzernen auseinandersetzt. Dieser Film läuft bereits seit 5. November.

»Schmankerln« sind auch die von sixpackfilm präsentierten Kurzfilm-Abende. Experimentafilmfreunden ist dieser Verleih längst ein Begriff, kümmert sich sixpackfilm doch um österreichische Avantgardefilmperlen. Ausgewählte Filme sind am 16. November um 19 Uhr zu sehen.

Der tschechische Film des Jahres »Der smarte Philip« wird ab 18. November seine Wienpremiere erleben. Zu verdanken haben wir das der Initiative des Tschechischen Zentrums.

Und wer sich ohnehin schon im Topkino befindet, um einen der oben genannten Filme zu sehen, dem sei die Fotoausstellung »Faces« wärmstens empfohlen. Wir schreiben nämlich das Monat der Fotografie. Ab 12. November werden Takes des tschechischen Starfotografen Antonín Krachtovil im Barbereich zu bewundern sein.

www.topkino.at