Arnas Children

R: Juliano Mer-Khamis/Danniel Danniel | Palästina/Israel/NL 2003, 84 Min, OmeU

Diese israelisch-palästinensische Dokumentation von Mer-Khamis und Danniel Danniel erzählt die Geschichte der israelischen Friedensnobelpreisträgerin Arna Mer-Khamis. Diese israelische Frau hat Anfang der 90er Jahre eine Theatergruppe für palästinensische Kinder gegründet.

Theater sollte den Kindern helfen ihre Ängste und Frustrationen loszuwerden. Die jungen palästinensischen Buben legen ihre anfängliche Skepsis ab und gewinnen Vertrauen zur jüdischen Arna und ihrem Sohn Julano der das Theater leitet.
Trotzdem werden Jahre später zwei von ihnen Selbstmordattentäte verüben. Ein anderer leitet eine Widerstandsgruppe im Kampf gegen Soldaten.
Zehn Jahre später besucht der Sohn erneut die Schützlinge von einst. Nicht nur seine Mutter ist inzwischen gestorben.